Unterwegs

Es ist wieder einmal so weit, das Gepäck steht im Flur und ich freue mich auf den Kurzurlaub. Wir haben nichts Spektakuläres ausgesucht, reisen nicht allzu weit, möchten uns einfach ausruhen, und doch hat es ein paar Vorbereitungen gebraucht. Die Reiseanbieter bemerken ja in ihren Inseraten auch so nebenbei, gegen welche möglichen Zwischenfälle man sich unbedingt versichern sollte. Ja, was könnte denn alles passieren? Unterwegs sein tönt immer ein wenig nach Risiko, Spannung, Unvorhergesehenem. Als unsere Vorfahren auf Reisen gingen, war alles viel beschwerlicher und oft auch bedrohlicher. Ich denke da an die Wallfahrer, die nach Jerusalem hinaufzogen. Es bedeutete ihnen sehr viel, zu bestimmten Festen zum Tempel zu kommen. Aber unterwegs lauerten Gefahren.

 

Psalm 121 gibt uns Einblick in eine solche Reise:

„Ich schaue hinauf zu den Bergen – woher kann ich Hilfe erwarten? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat! Der Herr wird nicht zulassen, dass du fällst; er, dein Beschützer, schläft nicht. Ja, der Beschützer Israels schläft und schlummert nicht. Der Herr gibt auf dich Acht; er steht dir zur Seite und bietet dir Schutz vor drohenden Gefahren. Tagsüber wird dich die Sonnenglut nicht verbrennen, und in der Nacht wird der Mond dir nicht schaden. Der Herr schützt dich vor allem Unheil, er bewahrt dein Leben. Er gibt auf dich Acht, wenn du aus dem Hause gehst und wenn du wieder heimkehrst. Jetzt und für immer steht er dir bei!“

 

Auch wenn wir zu denen gehören, die lieber zu Hause bleiben, ähnelt unser Leben doch einer Reise. Neben allen Freuden und schönen Erfahrungen brauchen wir manchmal Hilfe. Wir frösteln oder es wird uns heiss, wir suchen, wo’s weiter geht, stossen an Hindernisse auf dem Weg und werden müde. Wir können uns für vieles absichern und doch nie ganz sicher sein. Aber wir dürfen uns unserm Gott und Schöpfer anvertrauen, zielstrebig zu Ihm hin unterwegs sein und erfahren, dass Er uns beisteht.

 

Wochenzeitung Rubrik „AUSZEIT“

Korpslosung

Ein ermutigender Bibelvers für dieses Jahr.

Nur er ist mein Fels

und mein Heil, dass ich

gewiss nicht fallen werde.

Psalm 62,3

Adresse

Die Heilsarmee
Alleestrasse 22
3550 Langnau i.E.

 

Telefon: 034 402 15 96

Werden sie Freund/in auf Facebook, wenn Ihnen die Heilsarmee sympathisch ist.